Tod und Sterben

Modul 6: Pfad der Weltenwanderer

Das Thema Tod beschäftigt uns durch unser ganzes Leben hindurch.
Was passiert in diesem Moment, wohin geht die Seele des Verstorbenen?
Wie sieht es im Totenreich aus und was passiert bei sogenannten „festhängenden Seelen“?
Wie kann ich einen sterbenden Menschen begleiten?
Wie kann ich mich selbst auf meinen Tod vorbereiten?

Fragen, die sich wohl jeder Mensch schon einmal selbst gestellt hat.
An diesem Wochenende beschäftigen wir uns mit diesen Fragen aus verschiedenen Perspektiven.

  • Dein persönliches Tor in die Welt der Seelen
  • Deinen Begleiter für diese Reisen finden
  • Dein Weg in das Reich der Toten
  • Unterwegs zwischen Verstorbenen
  • Sicheres Begleiten auf die andere Seite
  • Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung bei schamanischer Sterbebegleitung
  • Rechtslage bei Komapatienen, Sterbenden und Angehörigen
  • Initation Zerstückelung

Über die schamanische Reise, mit der Hilfe deiner Verbündeten lernst du die Arbeit mit sterbenden Menschen wie auch der Umgang mit den Seelen der Verstorbenen.

Der eigene Ego - Tod, die schamanische Zerstückelung durch die Geister ist ein Geschenk, bei dem eine tiefe, grundlegend lebensverändernde Wandlung eintreten kann.
Es ist die Bereitschaft alte, überholte Anteile von sich sterben zu lassen, um neue Wege beschreiten zu können. Sterben um neu geboren zu werden. Es ist ein Bündnis zwischen der Anderswelt und dir, ein Versprechen der Kooperation.

Nach diesem Wochenende lass es dir einfach gut gehen. Genieße dich selbst und dokumentiere, was sich verändert, betrachte dein Umfeld, deine Lebenssituation und wie du selbst mit dir umgehst.