Georg O. Gschwandler

Recuerdador, Autor, Schamanischer Lehrer und Schwitzhüttenleiter, Humanenergetiker

Jahrg. 66, nach schwerer Krankheit seit seinem zwanzigsten Lebensjahr auf dem schamanischen Weg zur Mitte. Mehrere Reisen nach Ecuador und Mexiko. Initiation durch ansässige Heiler zum Schamanen und Curandero.

Die Energetische Kriegerarbeit mit Einzelpersonen und Teams stellt einen weiteren Bereich seiner Tätigkeit als "Erinnerer" dar. In Jahre langer Arbeit entwickelte er die Methode der "Rationalen Energetik und Basis-Energiekörperarbeit" welche er auch in Ausbildungen vermittelt.

Gemeinsam mit seiner Frau Heidi (Reiki Meister, Schwitzhütten-leiterin, Co-Autorin und Lithotherapeutin) lebt und arbeitet er im Südburgenland (Österreich).

Auf "la mesada" finden Seminare, Schwitzhütten ohne kulturelle Bindung, Männer- und Frauentage sowie Mesadas statt. Beide sehen sich in erster Linie als "Erinnerer", d.h. mit der Aufgabe betraut jene die es wagen, zum eigenen Selbst zu führen, ohne sich hierbei einer bestimmten Tradition unterwerfen zu müssen.

Wir lernen,
machen Erfahrungen,
und ziehen unsere Schlüsse.
 
Wir fallen,
stehen wieder auf,
und werden dadurch stärker.
 
Wir entdecken,
und pirschen uns an,
an das was wir wirklich sind.

Buchempfehlung - Taya - du bist alles was du brauchst - Georg Gschwandler

Der erfahrene Schamane und Curandero Georg O. Gschwandler nimmt den Leser - wie bereits in seinem letzen Buch "Tierra Santa" - wieder mit in das schamanische Reich des Wissens und der Heilung.

Tierra Santa ist ein spirituelles Land jenseits unserer sichtbaren Realität, in dem die schamanische Weisheit bewahrt und weitergegeben wird. In diesem Buch entführt der Autor den Leser nach Tinatlán, der Hauptstadt Tierra Santas. Dort findet der Interessierte seine "Urstrukturen": energetische Gebilde unendlicher Kraft, die er in sich trägt und die sein Selbst, seine Persönlichkeit bilden.Der Leser erfährt, welche Urstruktur seine stärkste ist

Ist es die des Sammlers oder die des Heilers? Die des Feuers, der Luft, des Tieres oder die der Pflanze?

Der wissbegierige Leser lernt die insgesamt 16 Strukturen kennen, die zwar alle in ihm wohnen, jedoch bei jedem Menschen unterschiedlich ausgeprägt sind. Er entdeckt jene Dinge, die tief in ihm schlummern:

Er wird zum Krieger. Er begegnet dem Feuer in sich, ebenso wie dem Wasser, der Erde und der Luft. Der Interessierte lernt, das zu sein, was er in Wahrheit ist, und sich verbunden mit allem zu fühlen, was ihn umgibt.

Dieses Buch unterstützt ihn dabei, sich von alten Prägungen zu befreien, neue Wege zu entdecken und absolute Kraft und Klarheit zu spüren.

Der Autor macht dem Neugierigen seine Möglichkeiten bewusst und zeigt ihm einen Weg, sein wahres Selbst zu entdecken. Die einfachen Mittel, die Georg O. Gschwandler dem Leser in diesem Buch an die Hand gibt, sind der Schlüssel dazu. Sie stammen aus einer anderen Welt, von einem Ort, der keinerlei Einschränkung kennt. Sie sind alt und stark. Sie ruhen in jedem von uns und warten nur darauf, entdeckt und geweckt zu werden.

Buchempfehlung - Tierra Santa - Der schamanische Weg - Georg Gschwandler

Lebt ein Mensch in seiner Kraft, so ist er voller Energie und erfährt pures Glück und reines Sein. In diesem Zustand geschieht nicht nur (Selbst)- heilung, sondern es breiten sich heitere Gelassenheit und Stärke, Klarheit und Ruhe im Inneren aus.

Mit der Energie, die dann aus der eigenen Mitte strömt, werden Herausforderungen spielerisch angegangen und mühelos überwunden.

Der erfahrene Curandero Georg O. Gschwandler führt den Leser genau dorthin. Er nimmt ihn mit auf eine Reise in das schamanische Reich Tierra Santa, ein Land jenseits unserer Realität. Dort lernt der Interessierte in einfachen, leicht nachvollziehbaren Übungen hilfreiche Werkzeuge kennen. Mit diesen gelingt es, Energieblockaden aufzulösen und in die eigene Mitte zu finden.

Nach und nach öffnet sich ihm dann eine bisher verborgene Welt, das eigene Selbst, eine Quelle kraftvollen Wissens.